Springe direkt zu Inhalt

Präsenzunterricht in deutscher Sprache für internationale Studierende „Vorkurs Deutsch“ bietet 95 Studierenden aus 19 Ländern Deutsch-Intensivkurse

News vom 11.11.2020

https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2020/fup_20_190-deutsch-intensivkurse/index.html

Nr. 190/2020 vom 13.10.2020

Zum Auftakt der Vorsemester-Deutschkurse für Studierende aus dem Ausland hat die Freie Universität Berlin knapp 100 Studierende aus 19 Ländern begrüßt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die ein Auslandssemester an der Freien Universität Berlin verbringen, belegen im zweiten Durchgang dieses Jahres sechs Wochen lang neun akademische Deutsch-Intensiv-Sprachkurse. Die meisten Studierenden stammen aus Frankreich und Großbritannien. Das Programm läuft bis zum 23. Oktober. Dank eines ausgefeilten Hygienekonzeptes besuchen die Studierenden das „Vorkurs Deutsch“-Programm vor Ort in Dahlem. Die Studierenden werden in neun kleinen Kursgruppen auf verschiedenen Niveaustufen unterrichtet. Auf diesem Wege verbessern die Studierenden ihre Deutsch-Sprachkenntnisse und bereiten sich optimal auf den Studienstart im Wintersemester vor.

Die Freie Universität Berlin bietet im Frühjahr und Herbst Vorsemester-Deutschkurse für studentische Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Mobilitäts- und Austauschprogrammen an. Nachdem das Programm im Lock Down die Unterrichtsinhalte kurzfristig auf das Internet verlagert hatte, wurden nun die Gegebenheiten vor Ort so angepasst, dass ein “Vorkurs Deutsch“-Präsenzunterricht möglich ist. Dr. Herbert Grieshop, Leiter der Abteilung Internationales, unterstreicht: „Wir begrüßen sehr, dass wir mithilfe eines durchdachten Hygienekonzeptes gegenwärtig wieder studienvorbereitende Sprachkursangebote auf dem Campus anbieten können. Mehr als 150 Studierende und Studieninteressierte der Programme „Vorkurs Deutsch“ sowie Studieninteressierte mit Fluchthintergrund aus dem „Welcome-Programm“ der Freien Universität profitieren so von einer professionellen Kursbetreuung in kleinen Gruppen.“

Möglich wurde die Organisation der ‚Vorkurs Deutsch‘-Präsenzkurse durch die Zusammenarbeit von International Office, Zentraleinrichtung Sprachenzentrum und der ERG Universitätsservice GmbH, die vielfältige Dienstleistungen für die Freie Universität Berlin erbringt. „Ein solches Angebot in der gegenwärtigen Zeit zu ermöglichen, zeigt, dass wir erfolgreich alle an einem Strang ziehen, um internationale Austauschstudierende ungeachtet der Corona-Pandemie für ein Studium an der Freien Universität Berlin willkommen zu heißen“, betont Gesa Heym, Head of Student Mobility an der Freien Universität Berlin. Martina Yetkiner, Programmverantwortliche für die Vorkurse Deutsch an der Zentraleinrichtung Sprachenzentrum, konstatiert: „Die Studierenden schätzen die Möglichkeit, wieder in Präsenz unterrichtet zu werden, nach dem besonderen Sommersemester sehr“.

Wichtiger Bestandteil des „Vorkurs Deutsch“-Angebotes ist – neben dem Deutsch-Unterricht – auch das ebenfalls unter Hygienebedingungen organisierte Rahmenprogramm. Es umfasst Aktivitäten wie eine Schnitzeljagd in Kreuzberg sowie Exkursionen nach Potsdam, zur Open-Air-Mauer-Gedenkstätte in der Bernauer Straße, zum Sowjetischen Ehrenmal im Treptower Park und zur Gedenkstätte Deutscher Widerstand. Hier soll den Studierenden deutsche Geschichte und Kultur nähergebracht sowie die Möglichkeit gegeben werden, über den eigenen Kurs hinaus Bekanntschaften zu schließen.

Über die ZE Sprachenzentrum

Die Zentraleinrichtung Sprachenzentrum ist das Zentrum für Fremdsprachenausbildung an der Freien Universität Berlin. Es ist zuständig für die Sprachpraxis in zahlreichen Bachelor- und Masterstudiengängen einschließlich der Allgemeinen Berufsvorbereitung. Das Sprachenzentrum leistet durch ein differenziertes Angebot in Deutsch als Fremdsprache, ein großes Tandemprogramm und die Organisation von ERASMUS-Studierendenmobilität einen wichtigen Beitrag zur Internationalisierung der Freien Universität. Das Sprachenzentrum ist ein Zentrum europäischer Sprachenpolitik und kooperiert mit Hochschulen in ganz Europa sowie mit führenden Kulturinstituten und mit Botschaften. https://www.sprachenzentrum.fu-berlin.de

Über die ERG Universitätsservice GmbH

Die ERG Universitätsservice GmbH ist eine Tochtergesellschaft des Fördervereins der Freien Universität Berlin, der Ernst-Reuter-Gesellschaft e.V.; die ERG ist dabei Dienstleistungspartner für Service-, Betreuungs- und Sprachkursangebote der Freien Universität Berlin, insbesondere für den Bereich Internationales. Zum Angebot gehören Kurzzeit- und Semesterprogramme der Freien Universität für internationale Studierende (FUBiS, FU-BEST), Sprachkursangebote in Deutsch-als-Fremdsprache („Vorkurs Deutsch“, „Welcome@FUBerlin“-Programm) und der Bereich Services, in dem der Unterbringungsservice für internationale Gäste und Studierende, kaufmännische Verwaltungsservices, Betreuungsangebote und der Unishop der Freien Universität Berlin zusammengefasst sind. https://www.erggmbh.de

Weitere Informationen

Kontakt

  • Konzeption und Durchführung: Martina Yetkiner, ZE Sprachenzentrum, Bereich Deutsch als Fremdsprache, Telefon 030 / 838 – 54925, E-Mail: martina.yetkiner@fu-berlin.de
  • Verwaltung: Sophia Schmieder, Program Director, ERG Universitätsservice GmbH, Telefon: 030 / 838 – 73537, E-Mail: sophia.schmieder@fu-berlin.de
2 / 10