Springe direkt zu Inhalt

Veranstaltungen vor Ort mit Pilotcharakter unter Einhaltung aktueller Hygienevorgaben: Angebot mit englischsprachigen Fachkursen, Deutschunterricht und begleitendem Kulturprogramm

News vom 17.09.2021

Nr. 165/2021 vom 27.08.2021

Zum neuen Durchgang des European Studies Program hat die Freie Universität Berlin (FU-BEST) die teilnehmenden Studierenden aus dem Ausland in Präsenz begrüßt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer belegen 18 Wochen lang 15 akademische Deutsch-Sprachkurse und Fachkurse. Das Angebot umfasst Fächer wie Kunstgeschichte, deutsche Geschichte, Kulturwissenschaften, Politik, Sozialwissenschaften, nachhaltiges Wirtschaften und Deutsch. Das Programm läuft bis zum 10. Dezember; es findet parallel zum nordamerikanischen akademischen Kalender statt.

Das Kurzzeit-Studienprogramm FU-BEST stellt im Herbstsemester 2021 ein umfangreiches Vor-Ort-Angebot für internationale Studierende aller Fachrichtungen bereit. FU-BEST bietet neben akademischen „Deutsch-als-Fremdsprache“-Kursen auf unterschiedlichen Sprachniveaus zehn englischsprachige Fachkurse an. Studierende können zwischen Fachthemen wie Europastudien, Soziologie in Europa, deutsche Geschichte, Architektur in Berlin, Green Business, Musik im digitalen Zeitalter sowie Kunst und Diktatur oder Film in Deutschland bis 1945 wählen. Berlin wird als kultureller und historischer Ort eingebunden. Für die Teilnahme erhalten die Studierenden international anerkannte Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS).

Da das FU-BEST-Semester nach dem nordamerikanischen akademischen Kalender läuft, beginnt dieses vor dem deutschen Wintersemester. Somit ist das Programm eines der ersten an der Freien Universität, das in diesem Jahr in Präsenz geplant ist. „Die Organisation des FU-BEST-Herbstsemesters in Präsenz hat gewissermaßen einen Pilotcharakter“, erläutert Dr. Herbert Grieshop, Leiter Abteilung Internationales der Freien Universität Berlin. „Als internationale Netzwerkuniversität fördern wir den Austausch internationaler Partnerschaften in besonderem Maße. Daher findet unter Einhaltung aller entsprechenden Maßnahmen nun wieder ein FU-BEST-Semester vor Ort mit internationalen Studierenden statt.“ Die Sicherheit der Studierenden und der Mitarbeitenden stehe stets an erster Stelle. Das Programm richte sich nach den aktuellen Auflagen des Berliner Senats und der Freien Universität und gehe sogar darüber hinaus.

Dr. Kristina Rödder und Dr. Dirk Verheyen, die beide die akademische Leitung von FU-BEST verantworten, haben das Programm mit ihrem Team an die neuen Bedingungen angepasst. Neben dem Einhalten der 3-G-Regel (geimpft, genesen, getestet), dem Tragen von Masken, verringerten Kursgrößen und der Kontaktnachverfolgung seien zusätzliche Maßnahmen entwickelt worden, erläutern sie. Alle Teilnehmenden seien zudem durch das Programm krankenversichert. Begleitend finde ein Sprachtandemprogramm mit Beteiligung deutscher Studierender statt.

FU-BEST ist ein akademisches Semesterprogramm der Freien Universität Berlin, das im Herbst und im Frühjahr sowohl im Präsenzunterricht als auch in der aktuellen Situation online angeboten wird. Zum Programm gehören Fachkurse mit meist geistes- und sozialwissenschaftlicher Ausrichtung, die primär in englischer Sprache unterrichtet werden. Darüber hinaus belegen die internationalen Studierenden Kurse im Fach „Deutsch als Fremdsprache“. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich erfolgreich absolvierte Lehrveranstaltungen in ihren Heimatländern als Studienleistung anrechnen lassen, sogenannte Credit Points.

Das Programm läuft parallel zum nordamerikanischen akademischen Kalender und ist in dieser Art einzigartig in Europa. Im vergangenen Jahr hat FU-BEST erneut das Qualitätssiegel des US-amerikanischen Quality Improvement Program (QUIP) des Forum on Education Abroad erhalten. Das Programm ist zudem für seine digitale Ringvorlesung von der Initiative „Deutschland ‚Land der Ideen‘: Beyond Crisis“, einer gemeinsamen Initiative der Bundesregierung und der deutschen Industrie, ausgezeichnet worden. FU-BEST ist seit dem Jahr 2005 stetig gewachsen, mit in der Regel etwa 340 Studierenden pro Jahr. Seit seiner Gründung im Jahr 2005 haben rund 3.500 internationale Studierende die Kurse von FU-BEST belegt.

Weitere Informationen

Kurse

  • FU-BEST Herbstsemester 2021 (Präsenz ) sowie Frühjahrssemester 2022 (Präsenz und Online): www.fubest.org

Veranstaltungen

Nächster Termin: 16. September 2021, 19.00 Uhr: Populism and the Future of Democracy in Europe

  • Kostenfreie, zukunftsweisende und digitale Ringvorlesung „What’s next? – Voices from Dynamic Berlin“ gemeinsam mit dem FUBiS-Programm:
    https://www.fu-berlin.de/en/sites/fubest/online/digital-lecture-series_21/index.html

    Öffentlich zugängliches Online-Angebot: 30. Juni bis 3. November 2021

    Die interaktiven deutschsprachigen Sessions werden live präsentiert, finden zu unterschiedlichen Zeiten für verschiedene Sprachniveaus statt und bedürfen der Anmeldung. Videoaufzeichnungen der englischsprachigen Fachvorträge werden unter anderem auf der Webseite www.fubest.org sowie auf dem YouTube-Kanal von FU-BEST zur Verfügung gestellt.

Weitere Informationen

  • Friederike Zähringer, Coordinator Marketing & Communications, Freie Universität Berlin,European Studies Program, FU-BEST: 030 / 838-66560, E-Mail: friederike.zaehringer@fu-berlin.de


Links zum Thema

https://www.fu-berlin.de/presse/informationen/fup/2021/fup_21_165-fu-best/index.html

4 / 19